Kontakt
HomeKontaktImpressum

April 2018 –
Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Zahnmedizin


Die Digitalisierung hat nicht nur in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens, sondern auch in der Zahnmedizin Einzug gehalten. Im Rahmen der zahn- und implantatgetragenen Prothetik, also der Versorgung mit Zahnersatz, betrifft dies vor allem die digitale 3D-Diagnostik und -Planung, computergestützte Chirurgie und CAD/CAM-Techniken.

Zu den Möglichkeiten und Grenzen dieser neuen Technologien im zahnmedizinischen und zahntechnischen Alltag hat Zahnärztin Andrea Honig am 13. April in Berlin eine Fortbildung des Veranstalters Dentallabor Rübeling + Klar absolviert. In dem Vortrag wurden unter anderem konventionelle und digitale Arbeitsschritte miteinander verglichen sowie die Folgen für die Kommunikation zwischen Zahnarzt, Zahntechniker und Patient aufgegriffen.

Hierzu wurden auch aktuelle Studien diskutiert bezüglich der CAD/CAM basierten Kronen-  und Brückenversorgung.