Kontakt
HomeKontaktImpressum

Kinderzahnheilkunde

"Von Beginn an gut geschützt!"
Kinderzahnheilkunde

Die Milchzähne spielen eine wichtige Rolle für die gesunde Entwicklung der bleibenden Zähne.

Kinder sollten möglichst früh an eine gute Zahnpflege herangeführt werden.
Empfehlenswert ist ein erster Besuch Ihres Kindes in unserer Praxis, wenn die Milchzähne vollständig hervorgetreten sind. Wir sorgen dafür, dass Ihr Kind Vertrauen zu uns fasst und begreift, dass ein Zahnarztbesuch etwas ganz Normales ist.

Kinderprophylaxe

Text ein-/ausblenden

Unser Ziel ist es, die Zähne Ihres Kindes mit Ihrer Hilfe vor Karies zu schützen. Daher nehmen wir jedes Kind in unser Kinderprophylaxeprogramm auf und untersuchen in regelmäßigen Abständen seine Zähne. Wie häufig Sie mit Ihrem Kind in unsere Praxis kommen sollten, richtet sich nach seinem Alter, seiner persönlichen Kariesanfälligkeit und danach, wie gut es bereits die Zahnpflege beherrscht. Wenn Sie möchten, erinnern wir Sie an diese Termine.

Die Kinderprophylaxe in unserer Praxis umfasst folgende Maßnahmen:

Zahnputzschulung
Wir üben mit Ihrem Kind das Zähneputzen und zeigen ihm, was es verbessern kann. Unter anderem können wir seine Zähne mit einem harmlosen Farbstoff einfärben, der Zahnbeläge sichtbar macht. Außerdem erklären wir ihm kindgerecht, wie eine Karies entsteht und warum tägliches Zähneputzen so wichtig ist.

Fluoridierung der Zähne
Bei den Besuchen in unserer Praxis führen wir eine Fluoridierung der Zähne durch. Dies schützt sie wirkungsvoll vor den Einflüssen von Kariesbakterien und Säure aus Lebensmitteln. Falls Sie bei Ihrem Kind keine Fluoride akzeptieren, haben wir die Möglichkeit, seine Zähne mit Tooth Mousse zu schützen. Diese spezielle Zahncreme enthält Milchbestandteile, sowie Kalzium und Phosphat, die den Zahnschmelz stärken.

Beobachten des Zahnwechsels
Bei den Besuchen Ihres Kindes überprüfen wir auch, wie der Zahnwechsel verläuft und ob sich eine Zahn- oder Kieferfehlstellung abzeichnet. Falls wir eine Fehlstellung feststellen, empfehlen wir Ihnen den Besuch einer Kieferorthopädischen Facharztpraxis, mit der wir seit längerem erfolgreich zusammenarbeiten. Während der kieferorthopädischen Behandlung stehen wir Ihnen weiter zur Seite und zeigen Ihnen und Ihrem Kind beispielsweise, wie Sie die Zahnpflege auf die Zahnspange abstimmen können.

Fissurenversiegelung
Eine Versiegelung ist eine gute Methode, um die hinteren Backenzähne vor einer Fissurenkaries zu schützen. Fissuren sind kleine Rillen und Spalten auf der Kaufläche der Backenzähne, die meist sehr eng sind. Mit der Zahnbürste können sie nicht vollständig gereinigt werden und bieten Kariesbakterien einen Nährboden. An diesen Stellen kann sich leicht eine Karies entwickeln.
Mit der Versiegelung kann dies einfach vermieden werden: Die Fissuren werden sorgfältig gereinigt und mit einer geringen Menge zahnfarbenen Kunststoffs gefüllt. Empfehlenswert ist es, die Fissurenversiegelung durchzuführen, sobald die ersten bleibenden Backenzähne hervorgekommen sind.

Beratung der Eltern
Wir beraten Sie zur Zahnpflege Ihres Kindes, den Zahnwechsel oder zur zahngesunden Ernährung. Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch einfach an, wir sind gerne für Sie da.
Umfangreiche Informationen zum Nachlesen zur Kinderzahnheilkunde und zum ersten Zahnarztbesuch Ihres Kindes haben wir für Sie in unserer Gesundheitswelt zusammengestellt.

Kinderbehandlung

Text ein-/ausblenden

Wir möchten eine Behandlung Ihres Kindes möglichst vermeiden, durch:

  • eine frühe Schulung Ihres Kindes in der richtigen Zahnpflege
  • Prophylaxemaßnahmen wie Fissurenversiegelungen und Fluoridierungen
  • Wir beraten Sie zu Zahnentwicklung, Ernährung und Mundhygiene Ihres Kindes.

Falls dennoch Milchzähne an einer Karies erkranken, sollten sie unbedingt behandelt werden. Sie dienen als „Platzhalter“ für die bleibenden Zähne. Fehlen Milchzähne zu früh, können die bleibenden Zähne schief herauswachsen. Außerdem können sich Sprachfehler (z. B. Lispeln) einstellen, wenn die Schneidezähne frühzeitig entfernt werden mussten.

Wir gehen behutsam vor. Vor einer örtlichen Betäubung setzen wir ein spezielles Anästhesie-Gel ein. So vermeiden wir, dass die Kinder Schmerzen spüren, wenn wir die Betäubungsspritze setzen. Sehr beliebt bei unseren jüngsten Patienten: Um einen Milchzahn zu versorgen, der an einer Karies erkrankt, können wir statt zahnfarbener auch bunte Kunststofffüllungen einsetzen.
Im Anschluss zeigen wir Ihrem Kind, wie es seine Zähne zukünftig noch besser pflegen kann.

Haben Kinder überaus große Angst, z. B. wegen starker Schmerzen, kann es gelegentlich sinnvoll sein, beruhigende Medikamente einzusetzen. Dazu beraten wir Sie gegebenenfalls in unserer Praxis.